EM Keramik Pipes

Unter EM Keramik Pipes werden spezielle Tonprodukte verstanden, deren Herstellunhttps://ordination-grill.at/em-keramik-pipes/g aus hochwertigem japanischen Ton erfolgt. Sie sorgen für die Belebung von Wasser.

Schon seit vielen Jahren sind EM Keramik Pipes überaus beliebt. Sie lassen sich sowohl zur Wasseraufbereitung als auch als Schmuckstücke verwenden. In einem Wasserkrug oder Wasserkocher energetisieren sie Trinkwasser und bewirken, dass es zellverfügbarer und schmackhafter wird.

Was sind EM Keramik Pipes?
EM dient als Abkürzung für „Effektive Mikroorganismen“. Diese werden luftdicht in Keramikerzeugnisse wie kleine Pipes (Röhrchen), Kugeln, Figuren oder Hohlzylinder eingebrannt. Die effektiven Mikroorganismen sind in der Lage, Temperaturen von mehr als 1000 Grad Celsius auszuhalten. Durch diesen Vorgang bleiben die positiven und vielfältigen Eigenschaften der EM erhalten und lassen sich an unterschiedliche Medien wie Erde oder Wasser weitergeben. In Gewässern, im Erdboden oder auf Pflanzen können Mikroorganismen immer wieder ausgewaschen werden. Bei EM-Keramikprodukten besteht dieses Problem jedoch nicht. Außerdem besitzt EM Keramik die Fähigkeit der Antioxidation. Dabei verhindern sie nicht nur Oxidationsprozesse, sondern können eine Oxidation, die bereits stattgefunden hat, wieder rückgängig machen. Werden EM-Keramikerzeugnisse in Teichen oder Biotopen eingesetzt, stoppen sie schnell Fäulnisprozesse und vermindern die Härte des Wassers, indem sie Cluster aufbrechen.

Außerdem wird den Pipes nachgesagt, dass sie jegliche Informationen aus dem Wasser entfernen können. So weist Keramik die natürliche Fähigkeit auf, Ionen auszutauschen und langwellige Ionenstrahlen entstehen zu lassen, von denen Informationen aus den Wassermolekülen beseitigt werden.

Eigenschaften der EM Keramik
Die EM Keramik bildet ein Medium, mit dem sich die in den Ton eingebrannten EM-Informationen auf das Wasser übertragen lassen. Die Informationen werden durch das Einbrennen nicht beeinträchtigt.

Zur Anwendung gelangen effektive Mikroorganismen sowohl in der herkömmlichen Landwirtschaft als auch bei Biobauern. So senkt der EM-Einsatz die Düngekosten und wirkt dem Wachstum von Unkraut entgegen.

Hauptformen der EM Keramik
EM Keramik Pipes können ihre positive Wirkung an den verschiedensten Stellen entfalten. So finden sie Platz in Wasserkrügen oder Wasserkochern, wo sie frischeres und schmackhafteres Wasser erzielen. Pro Liter Wasser liegt die empfohlene Dosierung bei 10 bis 15 Keramik Pipes. Dabei eignen sie sich auch für Zimmerpflanzen und Haustiere. Außerdem können sie in einem Swimmingpool Verwendung finden, wobei sich die Anwendung von Chlor reduzieren lässt.

Bei den Keramik Pipes wird zwischen verschiedenen Grundtypen unterschieden. Dies sind:

EM Keramik grau
Graue EM Keramik ist die Bezeichnung für Pipes, die bei Temperaturen zwischen 1200 und 1300 Grad Celsius gebrannt werden. Durch ihre extreme Härte verfügen sie über eine beinahe unbegrenzte Haltbarkeit. Ihre Wirkung beruht vorwiegend auf elektromagnetischer Resonanzschwingung sowie infraroter Strahlung. Dadurch entsteht ein antioxidatives und regeneratives Milieu. Hauptanwendungsgebiete sind das Beleben von Trinkwasser, Toilettenspülkästen, Kühlschränke zur Geruchsneutralisierung, Geschirrspüler, Waschmaschinen, Aquarien, Trinkwasser von Haustieren sowie Swimmingpools und Teiche.

Rote und rosa Keramik
EM Keramik Pipes in rosa oder roter Farbe entstehen bei Temperaturen zwischen 800 und 900 Grad Celsius. Sie können Chlorrückstände und Schadstoffe aus dem Wasser herausfiltern. Außerdem entfernen sie giftige Substanzen und krebserregende Stoffe aus dem Wasser. Nach etwa einem halben Jahr erschöpfen sich ihre Absorptionsfähigkeiten allerdings.